Tomaten sind ein besonders beliebtes Gemüse. Vor allem im Sommer gibt es sie in allen Formen und Farben frisch in den Geschäften zu kaufen. Wer nicht das Glück hat zu Hause im Garten oder am Balkon selbst Tomaten züchten zu können greift hier gerne zu heimischer Ware, die in verschiedensten Sorten, bio oder nicht bio angeboten werden. Dank moderner Technologie ist sogar möglich, das ganze Jahr über regionale Ware zu erhalten.

Ganz anders sieht es jedoch aus, wenn man im Supermarkt eine Dose Tomatensauce oder eine Flasche Ketchup kauft. Verarbeitete Tomatenprodukte sind der Grund warum beispielsweise in Österreich die Eigenversorgung nur bei ca. 20% liegt. In diesem Bereich gibt es nämlich vor allem drei Länder, die hier die absolute Oberhand am Markt haben. Die USA, wo der Siegeszug von Ketchup überhaupt begann, Italien, wo die Tomatensauce zum typischen Lifestyle gehört und China, wo geschickt erkannt wurde, dass zwar der eigene Markt noch nicht reif ist für die Ketchupwelle, aber dass sich mit großen Mengen günstig produziertem Tomatenkonzentrat auf der ganzen Welt ordentlich Geld machen lässt.
Dass jährlich 1Mio Tonnen Tomatenkonzentrat chinesische Häfen verlassen um dann in über 100 Ländern weiterverarbeitet zu werden, ist zumindest den Endabnehmern ganz gewiss nicht in dem Ausmaß bewusst.

Während Firmen in den USA auf hoch technologisierte Mitarbeiter-reduzierte Prozesse setzen, in denen jede Sekunde zählt und Effizienz über alles geht profitiert Italien wie China von Billigarbeitern. Es ist weiters nicht ungewöhnlich, dass die Gewinne durch Zusätze wie Stärke und Soja maximiert werden, völlig legal, aber auf den Etiketten nicht explizit ausgewiesen.

Letztendlich ist das was zählt die Transparenz. Um eine informierte Entscheidung für eine bestimmte Ware treffen zu können, muss sichergestellt sein, dass richtig gekennzeichnet wird und keine Irreführung stattfindet.

Wenn das Produkt direkt analytisch untersucht werden kann, kann die Verpackung auch nichts vorspielen. Moderne Hilfsmittel wie die Isotopenanalyse bieten rasche und unabhängige Überprüfung der Herkunft und können zur sicheren Kontrolle der Versorgungskette sowie zur Festigung der eigenen Position als vertrauenswürdiger Anbieter genutzt werden.

Quellen:
tv.orf.at WELTjournal +: Tomate global – Pomodori aus China, 03.01.2018
Statistik Austria 2014/2015